Eigene Chronik über den
Kunstförderverein "Die Schaufenster" Sangerhausen
 
 Wir beleben leerstehende Schaufenster nicht nur in Sangerhausen, Kelbra und Allstedt.
Unsere wechselnden Ausstellungen in der Region finden regen Zuspruch. 
Natürlich würdige ich hier auch Ausstellungen anderer Künstler unseres Vereins. 
  Entsprechend der Jahreszeit ist Othal frühlingshaft dekoriert, Evchen mit zwei, ich mit einem Fenster.    
 
 
 
Im Schloss Allstedt läuft derzeit eine Ausstellung von gleich 4 unserer Mitglieder.  
   Untermalt von Musikerinnen der Kreismusikschule  Sangerhausen und einem Musiker Trio, wurde die Ausstellung vom Leiter des Museums
"Burg und Schloss Allstedt" ,
dem Bürgermeister und der Künstlerin Ramona Hollunder  am 11.03.2018 eröffnet.
Die Werke sind bis Mai zu betrachten.


 
   

 

Ramona und Edda überreichen als Zeichen der Wertschätzung eine Instrumenten-Kreation an die Künstler der Kreismusikschule Sangerhausen.


Edda Thierbach 
 

 
Wilfried Thierbach
 
Holly - Ramona Hollunder
 Und hier, alle anwesenden Mitglieder, ehemaligen Mitglieder und Freunde des Kunstfördervereins "Die Schaufenster" Sangerhausen:
Ramona Hollunder
Susanne Stadermann
Edda Thierbach
Wilfried Thierbach
Matthias Jödicke
selbst
Gerhard Kern
Angelika Weikert
Brigitte Liesegang
 
Matthias Jödicke
 

Präsentation in der
Kylischen Straße / Ecke Rathausgasse

Hier habe ab März 2018 ich die Möglichkeit,
die Eckschaufenster zu gestalten.
Im rechten Schaufenster präsentiert unser Vereinsvorsitzenden Dietmar Olschak
einige seine Arbeiten

    Der Wochenspegel vom 14.03.2018


 
 
 


 


 
Leider etwas vernachlässigt,
versuche ich das Archiv der von mir genutzten
Schaufenster in Othal aufzuarbeiten.

 
 
   Umgestaltung 2018 in Othal  
   Umgestaltung 2017 in Othal


 


 
Umgestaltung 2016 in Othal 
 
     
     
Das Jahr 2016 haben wir mit einer Erwähnung im Wochenspiegel beginnen dürfen. Dafür recht herzlichen Dank, denn Werbung kann man nicht genug bekommen.
Natürlich liegen uns vor allem Kinder am Herzen - unsere Zukunft. Eine Kinderhand ist schnell gefüllt. Bezahlt werden wir nicht mit Geld, sondern mit leuchtenden Augen.
Jeder darf sich beteiligen - tun Sie es einfach mal.
 

 
 
 zur Chronik bis 2015